Need help? Chat now!

Hostwinds Tutorials

Suchergebnisse für:


Inhaltsverzeichnis


So senden Sie E-Mails aus einem PHP-Skript
Was ist, wenn dies mit einem WordPress-Plugin geschieht?

Warum sendet mein PHP-Skript keine E-Mails?

Stichworte: Email,  WordPress 

So senden Sie E-Mails aus einem PHP-Skript
Was ist, wenn dies mit einem WordPress-Plugin geschieht?

Es gibt viele Gründe, warum Sie möglicherweise keine E-Mails von Ihrem PHP-Code senden können. Eine der häufigsten Gründe wäre, dass das Skript keine Authentifizierung verwendet. Die meisten E-Mail-Server erfordern, dass Sie das E-Mail-Konto authentifizieren, bevor Sie E-Mails senden können. Dies verhindert, dass ein potenzielles Spoofing der E-Mails und nicht autorisierten E-Mails über die E-Mail-Konten gesendet wird.

Während Hostwinds normalerweise nicht bei der Codierung oder Entwicklung der Site hilft, finden Sie hier eine kurze Anleitung zu einem PHP-Beispielskript zum Senden von E-Mails.

So senden Sie E-Mails aus einem PHP-Skript

Verschiedene Möglichkeiten können in PHP verwendet werden, um E-Mails zu senden. In diesem Beispiel verwenden wir den PHPMailer. Stellen Sie sicher, dass Sie über die E-Mail-Adresse verfügen, dass Sie E-Mails von bereits erstellt auf dem Server senden. Für CPanel haben wir einen Führer wie man das hier macht. Sobald Sie diese E-Mail-Adresse erstellt haben, können Sie mit den folgenden Schritten fortfahren.

Da dies mit PHP-Code erfolgt, können Sie eine Test-PHP-Datei erstellen. Nennen Sie es vorerst als sendemail.php

Nachdem die Seite erstellt wurde, möchten Sie diese Datei bearbeiten. Sie können diese Datei entweder direkt in CPANEL oder auf Ihrem lokalen Computer bearbeiten. Wenn Sie ihn auf Ihrem lokalen Computer bearbeiten, stellen Sie sicher, dass Sie die Datei in Ihren Server hochladen.

Sobald Sie die Datei geöffnet haben. Sie sollten Code eingeben. Hier ist ein kleiner Ausschnitt, den wir verwenden werden.

\ <? PHP

// This will allow us to incorporate the PHPMailer class into our program. 
// This assumes that PHPMailer is located in a folder called PHPMailer in the same directory.
require\_once("PHPMailer/PHPMailer.php");

// This enables us to use the namespace of PHPMailer to instantiate the class.
use PHPMailer\\PHPMailer\\PHPMailer;
    // Make sure that you have included the necessary PHPMailer files to be used with this code
    $t\_mailer = new PHPMailer;

    // Set the server to use SMTP Authentication (Check Username and Password)
    $t\_mailer->SMTPAuth = true;

    // The username that will be used to login to the webserver to send the email.
    $t\_mailer->Username = "from@example.com";

    // The password that will be used to login to the webserver as well.
    $t\_mailer->Password = "SecretPassword";

    // This is the method of authentication with the webserver.
    $t\_mailer->SMTPSecure = 'tls';

    // This is the port that your SMTP server is using to connect.
    $t\_mailer->Port = 587;

    // Here you will set the from address. This would be the email account that is sending the mail.
    $t\_mailer->setFrom("from@example.com", "Name for the owner of the Account");

    // Here you will add the addresses that will be receiving the mail. You can add more than one if you would like.
    $t\_mailer->addAddress("to@example.com", "Name for who is being sent the email.");

    // This is where you can set the subject for the email being sent.
    $t\_mailer->Subject = "Here you can put the subject of the message.";

    // Here you will type out the text inside the email that is being sent.
    $t\_mailer->Body = "This will be the message body that is sent.";

    // This is a basic If statement, that can be used to send mail. 
    if(!$t\_mailer->send()) {
        // If the mailer was unable to send the email, it will display an error message.
        echo "Message has not been sent!";
        echo "Mailer Error: " . $t\_mailer->ErrorInfo;
    } else {
        // If the mailer was able to send the email, it will say sent successfully.
        echo "Message has been sent successfully!";
    }
?>
  1. Stellen Sie sicher, dass, wenn Sie den obigen Code eingeben oder als Referenz verwenden. Dass Sie die verwendeten E-Mail-Adressen und Kennwörter ersetzen. Wenn diese nicht korrekt sind oder das E-Mail-Konto nicht auf dem Server vorhanden ist, wird die E-Mail versendet.
  2. Speichern Sie das Dokument, damit Ihre Änderungen aufbewahrt werden und zum Senden der E-Mail verwendet werden können.
  3. Wenn Sie die Seite besuchen, haben Sie gerade in Ihrem Webbrowser erstellt. Es sollte eine E-Mail senden. Dies war nur ein Beispiel, das verwendet werden könnte. Mit dem Code können Sie fast alles tun, wenn Sie Bestätigungs-E-Mails an Newsletter senden.

Was ist, wenn dies mit einem WordPress-Plugin geschieht?

Um eine E-Mail mit einem WordPress-Plugin nicht zu senden, kann das Problem möglicherweise sein, dass das E-Mail-Konto nicht vorhanden ist. Bitte stellen Sie sicher, dass das E-Mail-Konto vorhanden ist und das verwendete Passwort korrekt ist.

Es gibt auch eine Protokolldatei, die für Fehlermeldungen angezeigt werden kann, wenn das Plugin versucht, E-Mails zu senden. Diese Nachricht ergibt normalerweise eine kurze Beschreibung oder einen Kodex, warum die E-Mail nicht gesendet werden konnte. Von dort ist es leichter zu diagnostizieren, warum das Plugin die E-Mail nicht senden konnte.

Obwohl wir nicht bei der Kodierungs- oder Entwicklungsseite der Dinge helfen, sind wir mehr als glücklich, dies für Sie zu werfen.Wenn Sie Probleme haben, die E-Mails senden und Hilfe wünschen, sind wir immer verfügbar und werden unser Bestes geben, um Sie in die richtige Richtung zu zeigen.

Wenn Sie Fragen haben sollten oder Hilfe möchten, wenden Sie sich bitte durch Live-Chat oder von ein Ticket einreichen mit unserem technischen Support-Team.

Geschrieben von Michael Brower  /  Oktober 30, 2017